MERIPHARM GmbH

Eckbergstr. 18  -  D - 76534 Baden-Baden

phone : 0049 7221 7 37 34   -   fax : 0049 7221 7 37 33

leer
 

Bild

Mistel-Präparate & Chinone

lege artis potenziert

 

Mistel-Präparate

 

                 Nr.      Wirkstoff / Bezeichnung                               Verwendung / Hinweis auf...

 

 

 

 

 

01

Viscum album gewachsen auf

Abies alba ( Weißtanne )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen der Atemwege.

 

 

 

02

Viscum album gewachsen auf

Acer campestre ( Feldahorn )

D6

Laut Dr. Voll das stärkst wirksame Mistelpräparat.

 

 

 

03

Viscum album gewachsen auf

Acer pseudoplatinus ( Weißahorn )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen des Magens.

 

 

 

04

Viscum album gewachsen auf

Prunus amygdalus ( Mandelbaum )

D6

 

 

 

 

05

Viscum album gewachsen auf

Betula alba ( Birke )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen der Nieren, wenn gleichzeitig Gelenkbeschwerden auftreten.

 

 

 

06

Viscum album gewachsen auf

Citrus limon ( Zitronenbaum )

D6

 

 

 

 

07

Viscum album gewachsen auf

Citrus trifoliatum ( Bitterorange )

D6

 

 

 

 

08

Viscum album gewachsen auf

Fraxinus excelsior ( Esche )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen mit Gelenkbeschwerden.

 

 

 

09

Viscum album gewachsen auf

Malus communis ( Apfelbaum )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen des Magen- und Darmkanals, außer Enddarm und Analkanal.

 

 

 

10

Viscum album gewachsen auf

Persea americana (Avocadobaum)

D6

 

 

 

11

Viscum album gewachsen auf

Phytolacca decandra (Kermisbeere)

 

D6

Nach Dr. R. Voll: Präleukosen und Prästadien von Tumoren des Nasenrachenraumes.

 

 

 

12

Viscum album gewachsen auf

Pinus silvestris ( Föhre )      

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen der tiefen Atemwege und der Lunge.

 

 

 

13

Viscum album gewachsen auf

Populus nigra ( Schwarzpappel )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen der urologischen und urogenitalen Organe, auch bei Präkanzerosen des Pankreas.

 

 

 

14

Viscum album gewachsen auf

Populus tremuloides (Zitterpappel)

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen der urologischen und urogenitalen Organe, auch bei Präkanzerosen des Pankreas.

 

 

 

15

Viscum album gewachsen auf

Psidium guajava ( Guajava-Baum )

D6

 

 

 

 

16

Viscum album gewachsen auf

Quercus robur ( Eiche )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen des Rektums und des Analkanals.

 

 

 

17

Viscum album gewachsen auf

Tilia europaea ( Linde )

D6

Nach Dr. R. Voll: Präkanzerosen und Präleukosen mit schwitzender Tendenz des Körpers.

 

18

Viscum album spag. Zimbel

D3

 

 

Die Mistel-Präparate Nr. 1 bis 17 werden streng nach den Vorschriften des HAB hergestellt.

 

Entsprechende Therapie-Präparate sind von der Firma Staufen Pharma GmbH, Göppingen

im Potenzbereich von D4 bis D 30 erhältlich.

 

Bei dem Mistel-Präparat Nr. 18 handelt es sich um eine spagyrische Mistel-Zubereitung.

 

 

19

AbnobaVISCUM Abietis

( Tanne )

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der ektodermalen Organe, der Atmungs- und Sprachorgane, der Lungen und Bronchien, der Mamma, der Bewegungsorgane, der männlichen Urogenitalorgane.

 

 

20

AbnobaVISCUM Aceris

( Ahorn )

 

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der Lungen und Bronchien.

 

21

AbnobaVISCUM Amygdali ( Mandel )

 

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der Atmungs- und Sprachorgane.

 

22

AbnobaVISCUM Betulae

( Birke )

 

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der ektodermalen Organe.

23

AbnobaVISCUM Crataegi ( Weißdorn )

 

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der männlichen Urogenitalorgane.

24

AbnobaVISCUM Fraxini

( Esche )

 

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen des Blutes und der lymphatischen Organe, der Bewegungsorgane sowie zur Behandlung von Metastasen.

 

 

25

AbnobaVISCUM Mali

( Apfel )

 

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der Mamma und der weiblichen Urogenitalorgane.

 

26

AbnobaVISCUM Pini

( Kiefer )

 

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der weiblichen Urogenitalorgane und der Verdauungsorgane.

 

27

AbnobaVISCUM Quercus

( Eiche )

D6

Tumoren sowie Präkanzerosen der Verdauungsorgane.

 

Die Mistel-Präparate Nr. 19 bis 26 werden nach einem speziellen standardisierten Verfahren hergestellt, das eine maximale Extraktausbeute unter Bildung kolloidaler Vesikel aus Membranbestandteilen des Pflanzengewebes gewährleistet.

 

Entsprechende Therapie-Präparate werden von der Firma ABNOBA Heilmittel GmbH, Pforzheim, in den Verdünnungen von D 2 bis D 30 angeboten.

 

 

Chinone

 

 

 

28

Anthrachinonum

D6

 

 

 

29

Benzochinonum

D6

 

 

 

30

Chinhydronum

D6

 

 

31

Glyoxal

 

D6

 

 

 

32

Hydrochinon

D6

 

 

 

33

Methylenblau

D6

 

 

 

34

Methylglyoxal

D6

 

 

 

35

Naphthochinonum

D6

 

 

 

36

Trichinoyl

D6

 

 

 

37

Ubichinonum

D6

 

Chinone und Carbonylverbindungen werden oft therapeutisch als Begleitmittel der verschiedenen Mistelpräparate eingesetzt.

Chinone sind starke potentielle Oxidationsmittel, die man benötigt, um die Gewebe von Toxinen zu befreien, die fest an die Myzelien des Mesenchyms gebunden sind. Nach Oxydation können diese Toxine dann über den Lymphstrom abtransportiert werden. Bei der schlechten Sauerstoffutilisation des partiell oder total blockierten Mesenchyms kommt es zu einer partiellen Sauerstoffverarmung des Gewebes. Diese wird durch die Zuführung von Chinonen wieder aufgehoben.

Nach Prof. Domagk wird die Mutation der Zellen durch die Chinontherapie günstig beeinflusst. Es kommt zur Verbesserung der Zellatmung und zur Auflösung von mutativen Veränderungen in den Zellen. Durch die Chinone werden sämtliche Ausscheidungsmechanismen beansprucht. Deswegen müssen bei Chinon-Kuren die Ausscheidungsorgane unterstützt werden. Die Chinone sind ferner Atmungskatalysatoren.

 

 

Sonstiges

 

 

38

Aflatoxinum

D30

 

Bestellnummer: 4020


Netto-Preis: 150,00 EUR